Rot ist wieder da!

Es ist Oktober, Anfang Oktober, aber man kann es jetzt schon spüren. Rot ist zurück, denn Weihnachten steht vor der Türe!

Schon letztes Wochenende hat die Farbe Rot eindeutig in jedem Supermarkt dominiert. Zwar blieb die Suche nach Grillkohle erfolglos, der Vorrat an roten Lebkuchenverpackungen, Schokoladen Figuren und roten Keksdosen war dafür nicht zu übersehen. Ganze 12 Wochen vor Weihnachten, fangen also die Discounter in Deutschland also wieder an, ihr Sortiment auf Weihnachten auszurichten. Weiß man jedoch, dass Entscheidungen der Supermärkte selten von Ästhetik oder Streben nach farblichem Fit getrieben sind, kann man den Kundenwunsch noch mehr Rot in der Inneneinrichtung also schnell als Grund hierfür ausschließen.

rote Weihnachtskugel
rote Weihnachtskugel rote Weihnachtskugel CC BY

Dennoch, warum muss man uns bereits 12 Wochen vor dem eigentlichen Fest, mit Weihnachtsprodukten penetrieren? Sind wir selber Schuld, weil wir sofort im Oktober beginnen, Lebkuchen und roten Spekulatius zum kaufen? Oder brauchen wir einfach drei Monate lang eine vollständig rote Gehirnwäsche um dann, kurz vor Weihnachten, auch in der richtigen Stimmung für all das Zeug zu sein?

Beantworten kann diese Frage sicherlich der Verkaufstratege einer jeden Supermarktkette. Aber warum richten wir nicht einfach eine rote „Ganzjahres-Weihnachtsecke“ in jedem Discounter ein? Denn egal wie die Antwort lautet, mit so einer Strategie ließen sich sicherlich die Umsätze von Christstollen, roten Schokokugeln und gebrannten Mandeln sicherlich noch deutlich steigern. Und belieben die Sommer so schlecht wie in diesem Jahr, wird sich niemand über fehlende Grillkohle beschweren sonder jeder erfreut sich an einer ganzjährig roten Inneneinrichtung.

Ähnliche Beiträge

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *