Rote Ampel

Rote Ampel„Rot“! Jeder hat schon mal eine rote Ampel übersehen oder bewusst noch schnell mit dem Auto über die Kreuzung gehuscht, obwohl das Signal bereits kurz zuvor auf rot gesprungen ist. Doch dies ist kein Kavalierdelikt und rote Ampeln zu überfahren ist zudem gefährlich. Gerade deshalb, wird das Übersehen einer roten Ampel, ob unbeabsichtigt oder bewusst nicht wahrgenommen, streng geahndet.

Die erste Ampel der Welt zeigt am 10. Dezember 1868 rotes Signal. Sie wurde aber, in Ermangelung von Elektrizität, mit Gaslicht betrieben. Dies führte dazu, dass die Ampel kurze Zeit später ihren roten Dienst wieder einstellte und explodierte! Erst mit Einführung professioneller Elektrizität kamen auch die Rot/Grün Ampeln zurück. In Cleveland, USA wurde am 5. August 1914 eine Verkehrsampel mit den Farben rot und grün in Betrieb genommen. Diese Ampel gilt als die erste Verkehrsampel der Geschichte. Die ersten Ampeln mit drei Farben (rot, gelb und grün) wurden 1920 in Detroit und New York aufgestellt.

Aber was ist jetzt zu tun, wenn man gewollt oder ungewollt eine rote Ampel überfahren hat und dies nicht unbemerkt geblieben ist? In jedem Fall droht beim Überfahren einer roten Ampel eine Geldstrafe, Punkte in Flensburg oder gar Fahrverbot (Führerscheinentzug). Ist aber eine Rechtsschutzversicherung vorhanden ist die Situation deutlich besser was den Rotverstoß angeht. Oft hilft der Anwalt dabei, aus der misslichen Lage besser herauszukommen oder sogar ein Fahrverbot wegen überfahren einer Ampel zu verhindern. Trotzdem sollte man bei roten Ampeln vorsichtig sein und lieber einmal früher auf die Bremse treten.

Ähnliche Beiträge

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *