Die Farbe Rot in der Politik

Die Farbe rot hat bereits zur Zeit der Römer eine Rolle in der Politik gespielt. Allerdings hat sich die Bedeutung der Farbe stark gewandelt.

Rot als Zeichen der Machtausübung

Die Farbe rot und die damals zur Färbung verwendete Purpurschnecke sind seit jeher mit herrschaftlicher Machtausübung verbunden. Im alten Rom trugen Senatoren und Magistrate eine Toga mit Purpurstreifen. Die Toga des Kaisers wurde sogar vollständig mit Purpur gefärbt. Auch im Mittelalter galt Rot als Zeichen der Machtausübung. Hohe Würdenträger und Adelige trugen rote Kleidung. Rot galt nach außen ganz deutlich als Zeichen für Macht und Reichtum.

Rot als die Farbe der Arbeiterbewegung
Heute symbolisisert rot die Arbeiterbewegung. Sozialdemokratische Parteien verwenden die Farbe, ebenso sozialistische und kommunistische Gruppen sowie Parteien. In Deutschland ist rot traditionell die Farbe der SPD. Die LINKE wird in der Öffentlichkeit, auch zur Abgrenzung gegenüber der SPD häufig als „dunklerot“ bezeichent.

Quelle: WIKIPEDIA

Ähnliche Beiträge